Suchmaschinenoptimierung oder Search Engine Optimization (SEO) ist ein Fachbegriff für Maßnahmen, die dazu dienen, dass Webseiten auf den Ergebnisseiten von Suchmaschinen auf höheren Plätzen erscheinen.

Suchmaschinenoptimierung ist im Internet Marketing zu einem unverzichtbaren Erfolgsfaktor geworden. Nur wer mit den richtigen Suchbegriffen auf der ersten Seite der Suchmaschinen platziert ist, erhält potenzielle Kunden auf seiner Webseite und steigert somit seinen Umsatz erheblich.

Die Tipps von dieser Website helfen Ihnen durch professionelle Suchmaschinenoptimierung, Ihre Internetpräsenz erfolgreich bei Google und anderen Suchmaschinen zu platzieren. Profitieren Sie von unserer Erfahrung in Sachen Suchmaschinenoptimierung.

Zunächst sollten Sie sich die Frage stellen:

Welche Keywords benötige ich?

Nachdem Sie die Antworten zu den obigen Fragen gefunden haben, müssten Sie ca. 25 – 30 Suchbegriffe, drei, vier kurze Sätze mit relevanten Suchbegriffen über Ihr Angebot und zwei, drei verwandte Themen bzgl. Ihrer Produkte notiert haben. Falls Sie nicht wissen, wie Sie Ihre Suchbegriffe ausarbeiten können, haben ich Ihnen hier einen Link beigelegt, wo Sie die wichtigsten Suchbegriffe mit der Thematik Ihres Onlineshops sehr gut ermitteln können.

Google Keyword-Tool

Wie funktionieren Suchmaschinen?

Grundsätzlich lassen sich Suchmaschinen in zwei Kategorien einteilen:

Webkataloge und Spider. Webkataloge indizieren Seiten mit Hilfe von verschiedenen Verzeichnissen, Spider durchsuchen Websites nach deren Anmeldung selbständig und indizieren die Seiten anhand von Hilfsmitteln und Kriterien wie Meta Tags, Seitentiteln, Domain- namen usw. Die wichtigsten Vertreter für Webkataloge sind Verzeichnisse wie z.B. Yahoo, Dmoz.de und DINO-Online. Die bekanntesten Vertreter der Spider sind Altavista, Fireball, Hotbot und Lycos.

Die Suchmaschinen unterscheiden sich allerdings recht stark in der Relevanzbeurteilung von Websites. Dies macht sich vor allem dann bemerkbar, wenn man nach Eingabe eines Suchbegriffes sehr viele Websites angezeigt bekommt. Meist werden vom Anwender lediglich die ersten 50 Angebote beachtet, lediglich 5% aller Sucher greifen auf mehr als 50 Adressen zurück, über 60% aller Sucher beschränken sich sogar auf die ersten 20 Trefferanzeigen (nach einer Untersuchung von Synnet Internet Services über das Nutzungsverhalten von Internetkunden bei der Anwendung von Suchmaschinen). Somit wird deutlich, dass man die richtigen Mittel einsetzen muss, um überhaupt in der Auswahl der ersten 50 Treffer in Suchmaschinen enthalten zu sein. Spider listen Seiten nach folgenden Kriterien auf:

* Relevanzbeurteilung anhand von Meta Tags

* Titel der Website * Domainnamen bzw. URL

* Image Tags (ALT Tag)

* Text der Seite Webkataloge listen Seiten nach diesen Kriterien auf:

* Relevanzbeurteilung anhand der Daten, die bei der Anmeldung der Seite gewonnen werden

* Titel bzw. Namen der Website

* Eingegebene Beschreibung und Schlüssel- begriffe

* Redaktionell erfasste Kurzinformationen der Website Grundsätzlich wird aus einem Faktor von Über- einstimmung des Suchbegriffes und der Häufigkeit des Suchbegriffes innerhalb des Angebotes das Ranking ermittelt.

Die Voraussetzung für das Listen Ihres Angebotes ist natürlich die Registrierung.